Die Kunst der Kunst ist es das Innere mit Farbe sichtbar zu machen.  PeKoMe

                                                                                                                          

 Gedanken zu meinen Arbeiten:

Sehr wichtig in meinen Arbeiten ist der experimentelle Aspekt, da es mir nicht um die Darstellung des Sichtbaren - auch nicht um die Verfremdung der Wahrnehmung oder um eine bizarre Unterhaltung geht.

Vielmehr möchte ich auf die Magie des Unsichtbaren aufmerksam machen

 - den Raum zwischen, hinter und in den Dingen, das Spiel von Nähe und Distanz, die Perspektiven und unkonventionellen Blickwinkel.

Gut und böse, groß und klein, wichtig und bedeutungslos, weich und hart, langweilig und sensationell, lustvoll und streng.... - die Aufzählung könnte endlos fortgesetzt werden.

 

Die nahtlose Verbindung von Figuren und das Ineinanderfließen von Linien und Farben überlisten den rigiden Verstand, der immer genau zu wissen glaubt, was zusammengehören darf und was nicht.  

 

Die Frage ist nicht nur: „Was sehe ich?“, sondern auch „Wer sieht?“  

Denn der Schlüssel zur Kenntnis des Bewussten liegt meiner Meinung nach in der Region des Unbewussten und individuell bei jedem einzelnen Betrachter.  

 

Dieses feine, nicht greifbare Element kann jedoch nur erkannt werden, wenn eine Bereitschaft da ist, sich auf das Spiel einzulassen.  

Die Bilder können Botschaften aus jenem Teil von uns, mit dem wir gewöhnlich keine Verbindung haben, erwecken. 

In dieser Schicht liegt nach meinem Verständnis eine starke Wurzel unserer Kreativität, die wir dann für uns fruchtbar machen können, wenn wir in der Lage sind, Bilder aus unserem Inneren zu beachten, sie intuitiv richtig zu verstehen und sie umzusetzen.

Der Künstler, sowie der Betrachter, können alte langversteckte Emotionen und Gefühle neu entdecken oder direkte Empfindungen wahrnehmen. Es steht Beiden eine ganze Erlebniswelt zur Verfügung, die sie in unbekannte Länder und Gegenden, zu merkwürdigen und spannenden Begegnungen, zu ganz unbekannten Bereichen und in märchenhafte und mystische Welten führt. Die Arbeit und das lesen meiner Werke ist so individuell wie der Mensch und das Leben selbst.

 PeKoMe

 

 

Bookmarks

Facebook ShareLinkedIn


47717